Vorbereitung der Druckdaten

Maximale Arbeitsbreite: 314 mm brutto

Druckdaten für den Papierdruck können im beliebigen graphischen, Bitmap- oder Vektorenformat gespeichert werden.

Beispielsformate: TIF, JPG, BMP, PNG, PSD oder EPS, PDF, AI, CDR.

Druckdaten für den transparenten Foliendruck (Bedruckstoffe wie PP, PE, PET oder metallisiertes (silbern oder golden) Papier) sollten im Vektorenformat, z. ß. als EPS, PDF, AI, CDR – Dateien gespeichert werden, mit eingebetteten Schriften.

Da auf solchen Bedruckstoffen normalerweise ein Deckweiß als zusätzliche Farbe gebraucht wird, soll er als Zusatzfarbe (der sog. Spotcolour), mit dem Namen WHITE_INK gekennzeichnet und mit eingeschalteter Option des Überdrucks (Overprint), gespeichert werden.

Es kann auch in einer anderen Datei, z. ß. als 100% Schwarz gespeichert werden (analog dem Selektivlack beim Bogendruck).

Vorlage von einem transparenten / silbernen / goldenen Bedruckstoff

Vorlage mit Ausnutzung von Polymer

Wir empfehlen es Ihnen, mit den Arten der Bedruckstoffe, über die wir verfügen, sich vertraut zu machen.